Polenritt

Polenritt

Spätsommer – welch schönere Jahreszeit gibt es, um Nordpolen zu Pferd zu erleben? Zeit der Stoppeläcker und üppigen Obstbäume, der klaren warmen Sommertage, der schon kühl werdenden Nächte. Wir ziehen gen Osten und erleben den Übergang von Sommer zu Herbst auf dem Pferderücken: üppige Feldlandschaft in Pommern, die geheimnisvollen und ausgedehnten Wälder der Kaschubei, Überquerung der Weichsel bei Dirschau, Marienburg, ehemaliges Ostpreußen, der mäandernde Lauf der Krutynia … Masuren. Unser Ziel ist das Gestüt der legendären Wanda Ferenstein und das Dönhoff-Museum im benachbarten Hotel von Alexander Graf Potocki.

Seit 2005 sind wir – bis auf 2019 und 2020, denn in diesen Jahren folgten wir dem Grünen Band –jeden Sommer nach Polen geritten, auf den Spuren von Marion Gräfin Dönhoff, auf den Wegen ihrer Flucht. Im Winter 1945 musste sie zu Pferd aus ihrer ostpreußischen Heimat fliehen. In Vinsebeck (Westfalen) war sie dann endlich in Sicherheit. Es sind auch die Spuren ihres Einsatzes für Aussöhnung zwischen Deutschland und Polen, denen wir folgen.

Wir alle waren jedes Mal tief beeindruckt von der Gastfreundschaft unserer polnischen Wirte, die inzwischen zu Freunden geworden sind. Wir steuern hauptsächlich kleine Agroturismus-Betriebe an, die inhabergeführt sind. Viele von ihnen sind inmitten von Feldern oder Wäldern gelegen, zum Teil einsam am See oder Fluss. Die Tische biegen sich oft unter köstlichen Piroggen, Sauerteigsuppe, gefülltem Schweinebraten, Buchweizen mit Pilzen, vielfältigstem Gemüse, Bigos und natürlich dem üppigen Nachtisch oder die Stockwurst am Lagerfeuer. Die Kinder kommen uns schon freudig entgegengelaufen, wenn das Hufgetrappel am Ortseingang ertönt. Das eine oder andere Schlosshotel ist auch dabei oder ein uriger Reiterhof …


Route & Preis

1. Woche:        Klopotowo (nahe Kolberg) bis Bytów (Kaschubei)
2. Woche:        Bytów bis Sztum (nahe Marienburg)
3. Woche:        Sztum bis Szabruk (nahe Allenstein)
4. Woche:        Szabruk bis Galkowo (kurz vor Nikolaiken)

Preis pro Woche: 1.620 € p.P.
Preis komplett 4 Wochen: 6.050 € p.P.

Lasst uns die Pferde satteln und reiten – mit Leib und Seele bis in die Masuren!


Ein paar wunderbare Impressionen der vergangenen Polenritte.
Fotos © Uwe Süß