Kategorie: Allgemein

Grünes Band – Sommer 2019

Ein paar Impressionen vom 4-wöchigen Wanderritt entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze sowie einige Pressestimmen: Reisen zu Pferd – Sanfter Tourismus am Grünen Band von ClanyDer deutschen Geschichte auf der Spur von Nora Garben Fotos in der Galerie: © Uwe Süss

Von WRiHL 21. August 2019 Aus

Termine & Preise 2020

Hier kann der Kalender 2020 als PDF heruntergeladen werden Preise pro PersonGrünes Band je Reitwoche: 1.700 €Grünes Band komplett (4 Wochen): 6.400 €Brauereien-Ritt: 1.705 €Seenritt, Rhinlandritt, Zu stillen tiefen Wassern: 750 €Sternritte, Silvesterritt: 650 €Schlösserritt: 630 €Havel-Stechlin-Ritt: 540 €Sauwetter-Ritt: 450 €Gourmet-Ritt: 160 €Tagesritt: 120 €Martiniritt: 105 €Winter- und Adventsritt: 75 €Über Stock und über Stein:…

Von WRiHL 28. Juni 2019 Aus

Gourmet-Ritt – Mai 2018

Die Gourmet-Ritte sind ein wahrer Genuss – Blick auf den See, 4-Gänge-Menü mit passenden Weinen… und als spektakulären Auftakt zum Amuse Gueule zeigt Sabine, wie Crémant am elegantesten serviert wird. Fotos © Tana Hell

Von WRiHL 7. Mai 2019 Aus

Reiseberichte

Hier findet ihr eine Auswahl der schönsten Reiseberichte von… 2019 – Schlösserritt – ein kleines Video von Sybille Klosterberg 2018 – Gourmet-Ritt2017 – Ritt auf Einladung2016 – Silvesterritt 2012 – Sauwetterritt2012 – Schorfheide2012 – Ostersternritt2011 – Seen-Wanderritt2010 – Polenritt 2010 – Drôme – Südfrankreich2007 – Drôme des Collines – 7 Tage im Sattel zwischen Pfirsichhainen…

Von WRiHL 6. Mai 2019 Aus

Pressestimmen

Auszüge Eichsfelder Tageblatt, 09/2019Der deutschen Geschichte auf der Spur von Nora Garben Clanys Eichsfeld Blog, 09/2019Reisen zu Pferd – Sanfter Tourismus am Grünen Band von Clany Märkische Allgemeine, 07/2019Reiterin auf Wanderschaft von Martina Burghardt Frankfurter Rundschau, 03/2016Worauf es beim Reiturlaub ankommt von Daniela David Für Sie, 2015Mit dem Pferd… 7 km/h von Monika Dittombée Mein…

Von WRiHL 6. Mai 2019 Aus

Die Wiederentdeckung der Stille

Man muss zuhören können, um Schönheit zu begreifen Beim Wanderreiten beginnen die Tage für den Rittführer mitunter sehr früh, je nach Jahreszeit fast noch im Dunkeln, manchmal begleitet durch Regen, oft im Nebel – so wie an einem Wochenende im Mai. Ich stehe am Weidezaun und blicke noch etwas müde ins Grau. Sechs Uhr. Stille.…

Von WRiHL 24. Januar 2016 Aus